Shiitake auf Eiche

Er wächst und wächst und wächst – bis der Stamm komplett zerfallen ist. Gerade im Spätsommer wenn das Wetter wieder kühler ist bilden sich auf den dem mit Shiitake beimpften Baumstämmen gerne auch ohne Einwirkung (tauchen im Wasserbad) schöne Fruchtkörper! Falls Du nun Lust auf Deine eigene Plzzucht bekommen hast dann solltest Du Dir mal ein paar Baumstämme von Laubhölzern besorgen – frisch geschnitten. Danach können die Stämme mit Körnerbrut oder Impfdübeln beimpft werden. Lagerung im Freien in einer Miete aus Stoh oder Laub oder auch im Haus eingehüllt mit Folie oder in einem Müllsack. Der Shiitake braucht ca. 6-12 Monate für die Besiedelung vom Holzstamm – dafür gibt er Dir auf Eiche für ca. 10 Jahre lang immer wieder ein paar schöne Pilze zurück!

Euer Bauer

Shiitake Holz Anbau im Haus

Shiitake auf Holz im Spezialschlauch

Nicht nur das richtige Holz für den Shiitake Pilz ist wichtig, sondern auch ein spezielles Klima während der Durchwachsphase und vor allem wenn man den Shiitake im Haus anbauen  möchte. Ich habe vor längerer Zeit mal einen Spezial-Schlauch mit Filter gesehen welcher den Sauerstoff Austausch gewährt. Den Schlauch kann man auch im Autokraten oder Druckkochtopf verwenden. Shiitake Holz Anbau im Haus weiterlesen

Judasohr auf Kokosnuss

Judasohr auf Kokosnussholz

Kaum zu glauben aber wahr, das Judasohr wächst wild auf Kokosnuss Holz. Auf meiner Reise auf die Philippinen habe ich mehrfach das Judasohr auf Kokosnuss Holz wachsen gesehen. Nun stellt sich die Frage was man noch alles so auf Kokosnuss Holz anbauen kann. Ich werde demnächst mit meinen Freunden aus den Philippinen mehrere Versuche auf diesem Holz probieren. Judasohr auf Kokosnuss weiterlesen

Shiitake auf Baumstämmen

Miete von Shiitake Baumstämmen
Miete von Shiitake Baumstämmen

Vor zwei Monaten haben wir Baumstämme mit Shiitake Körnerbrut beimpft. Den ganzen Haufen habe wir nun in unserem Prdouktionsraum in reichlich Stroh eingemietet. Also eine Schicht Stroh, eine Schicht Baumstämme und so weiter. Der Haufen wurde dann noch richtig eingewässert und mit einer Plastikfolie abgedeckt. Shiitake auf Baumstämmen weiterlesen

Pilz Import und die Statistik – Verzehr unbedenklich?

[singlepic id=54 w=320 h=240 float=left]Verzehr von Shiitake-Pilzen unbedenklich – und der Champignon auch? In den letzten Tagen wird anscheinend von den Lobbyisten versucht die Angst der Japan-Atom-Kriese zu vertuschen. Nicht nur bei Fischen schreibt und berichtet man sich dumm, sondern auch bei Pilzen. Die Kollegen schreiben gleich mal eine Fette Schlagzeile mit Shiitake – weils anscheinend japanisch klingt und berichten dann über Champignons. Kollegen – aufgepasst – der Shiitake hat nix mit dem Champignon zu tun – ausser, dass es sich hier um einen Pilz handelt.  Pilz Import und die Statistik – Verzehr unbedenklich? weiterlesen

Shiitake Maus und die Körnerbrut

Baumstamm Shiitake Maus

Meine Baumstämme die ich mit Shiitake Körnerbrut beimpft habe wurden nun auch zum Leckerbissen von Mäusen. Anscheinend war es ihnen nicht genug meine Shiitake Blöcke aufzufressen – nein – sie müssen nun auch noch die Körnerbrut von meinen Shiitake Baumstämme  fressen. Irgendwie wird das schön langsam ärgerlich und ich mache mich nun auf die Suche nach einer End-Lösung für mein Mäuse-Problem. Shiitake Maus und die Körnerbrut weiterlesen

Atompilze – Verstrahlte Pilze aus Asien

Nicht mehr lange wird es dauern bis die Japanische-Atom-Seuchen-Wolke die Umgebung mit Strahlen verseucht und wer freut sich da – ja die Pilze – die werden die radioaktiven Partikel wieder mal mit Genuss zu sich nehmen, und wir, die Pilzzüchter, werden diese wohl nie zu Gesicht bekommen, solange die Wolke nicht über Österreich schwebt. Wenn nun die Wolke noch nach China zieht, dann wird es wohl oder übel keine gesunden Pilze mehr geben. Der geliebte Shiitake Pilz wird oft aus Asien importiert und so mache Händler werben auch noch mit dem natürlichen Ursprungsort und vergessen, dass in so machen Importländern wie China die Natur scheiss egal ist – Hauptsache die Ernte stimmt – scheiss egal wie es den Menschen dort geht, scheiss egal was da drin ist in dem Produkt – Hauptsache Käufer gefunden die die Billigprodukte gerne kaufen. Die Händler, die den Schrott dann importieren und hier auf den Märkten zu einem Dumping Preis – hoffentlich gefördert mit EU Geldern – verknallen, ja, denen ist es egal was da im Pilz drin ist – Hauptsache der Import der verstrahlten Pilze geht durch die Kontrollen, sofern es welche gibt. Also Leute passt auf wo ihr eure Pilze einkauft! Am Besten ihr züchtet eure Lieblinge selbst und besorgt euch die Zutaten vom Bauern eures Vertrauens.

An die Schnäppchen-Jäger: Passt auf dass ihr euch nicht verjagt – eure Kinder werden euch danken!

Euer Bauer!

Kommentar der Redaktion: Erinnert euch einfach an die Katastrophe in Tschernobyl wo das Sammeln von Pilzen und der Genuss von Wildfleisch gemieden wurde.

Katz und Maus 2.0

Katz und Maus 2.0
Katz und Maus 2.0

Nicht nur das Web hat ihr 2.0 sondern auch wir Bauern verwenden Mittel, die es schon länger als das Web gibt und der Versionsfielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt. Für mich ein neuer 2.0 Artikel ist eine Mausefalle aus Plastik, die mir nicht nach zwei Wochen im Pilzraum zu rosten beginnt. Sich mit dem Jäger anlegen ist halt eine blöde Geschichte. Nach einem kleinen Kampf mit der Maus und ihren Kollegen habe ich nun mal die erste Runde gewonnen. Katz und Maus 2.0 weiterlesen

Facebook, Google, Pilz und Shiitake vs. Hallimasch

Hallimasch by Jean-Pol GRANDMONT (Wikipedia)
Hallimasch by Jean-Pol GRANDMONT (Wikipedia)

Was haben Facbook, Google, Mushroom und Shiitake hier verloren? Zum Glück geht es im Netz nicht nur um Pilzzucht, wobei die Pilze ein noch grösseres, unsichtbareres Netz über die Erde gespannt haben. Mag gar nicht so erscheinen, aber Facebook führt in der virtuellen Welt mit 6300 Millionen Ergebnissen, knapp gefolgt von Google mit 4000 Millionen. Wenn man dann mal nach Pilz sucht, dann hat man gerade noch 4 Millionen. Warum ist der Shiitake stärker als der Pilz – er hat knapp 7,5 Millionen Ergebnisse.  Was sagt uns das – nix – einfach nix – das ist eine Momentaufnahme. In ein paar Jahren haben wir Facebook vielleicht schon wieder vergessen – oder kennt noch jemand MySpace? Facebook, Google, Pilz und Shiitake vs. Hallimasch weiterlesen